Elternbeirat

Jugend Jazz Festival

Jugend Jazz-Festival in Kaufbeuren am 21. und 22. Mai 2022

Konzerte im Stadtsaal und Open Air

Fünf Nachwuchs-Bigbands und das Landes-Jugendjazzorchester Bayern treffen sich am Samstag 21. und Sonntag 22. Mai zu einem Jazz-Festival in Kaufbeuren, veranstaltet von Sing – und Musikschule und der Allgäuer Jazziniative. Das Jazz-Wochenende bietet Leckerbissen für alle Freunde des Bigband-Sounds: Am Samstag präsentiert sich das Landes-Jugendjazzorchester Bayern um 19 Uhr im Stadtsaal, dem voraus geht ein Open-Air-Meeting im Jordanpark von 10 bis 16 Uhr mit fünf Nachwuchs-Bigbands im Rahmen des Familienfestes am Jordanpark. Im Jordanpark spielen Bigbands der Musikschulen Kaufbeuren, Kempten, Bad Wörishofen, Gersthofen und München. Tags darauf am Sonntag treffen sich dann alle Bands zu einer swingenden „Bigband-Battle“ auf dem Spitalhof von 11 bis 15 Uhr, bei der sich zum Finale alle zu einer großen Bandformation mit 80 Musikern zusammenfinden. Begleitet wird das Jazz-Festival von Workshops mit den renommierten Jazzmusikern Harald Rüschenbaum, Tiny Schmauch und Andreas Kopeinig.

Landes-Jugendjazzorchester spielt im Stadtsaal

Das Landes-Jugendjazzorchester Bayern ist das Auswahlorchester für Bigband-Jazz in Bayern. Es präsentiert sich am Samstag, 21. Mai um 19 Uhr im Stadtsaal Kaufbeuren mit einer Auswahl aus dem aktuellen Programm. Leitung hat Harald Rüschenbaum. Der international renommierte Schlagzeuger und herausragende Pädagoge ist seit Jahren Motor verschiedenster Aktionen in der Jazzpädagogik. Wie kaum ein anderer motiviert und aktiviert er junge Musiker und begeistert für Jazz vom Swing bis zur Moderne. Die Besucher können sich freuen auf eine Mischung zwischen Swingklassikern und Modern Jazz, zwischen Latin-Jazz, Jazz-Rock bis hin zum HipHop und eigenen Kompositionen und Arrangements der Orchestermitglieder und Dozenten.
Kartenreservierung und Vorverkauf über die Sing – und Musikschule: musikschule@kaufbeuren.de oder Tel: 08341 437290

Open-Air, Bigband-Battle und Workshops

Im Rahmen des Familienfestes im Jordanpark am Samstag, 21. Mai treten fünf Nachwuchs-Bigbands auf der Jordanpark-Bühne auf. Für manche Band ist es die erste Spielmöglichkeit nach der langen Corona-Zwangspause und alle sind heiß darauf wieder vor Publikum zu spielen. Die jungen Musiker starten voll durch und präsentieren sich mit Bigband-Sound in unterschiedlichen Stilarten:  Von Swing und Soul bis Ska, von Funk bis Rock, von Ballhaus bis Bossa Nova, von kuschelig bis fetzig reicht das Repertoire.

Am Sonntag treffen sich alle Nachwuchs-Bigbands ab 11 Uhr zu einer „Bigband-Battle“ auf dem Spitalhof. Es spielen immer zwei Bands abwechselnd auf zwei Bühnen nacheinander oder miteinander. Zum Finale um 14.30 Uhr treten alle Bigbands gemeinsam auf die Bühne und spielen miteinander.

An beiden Festivaltagen finden zugleich Jazz-Workshops für die Bandmitglieder statt unter der Leitung von Harald Rüschenbaum (Bandarbeit), Tiny Schmauch (Improvisation) und Andreas Kopeinig (Rhythmusgruppen).

Das Jazz-Festival wird gefördert durch die Firma Sensortechnik Wiedemann, der Stadt Kaufbeuren und dem Bezirk Schwaben.

 

corporate icon
corporate icon
corporate icon
corporate icon
corporate icon
corporate icon
corporate icon
corporate icon